über Tiere

Schlittenhunderassen

Pin
Send
Share
Send


Heute bevorzugen viele Menschen Schlittenhunderassen. Dies liegt an der Tatsache, dass sie sehr gehärtet, stark und aktiv sind. Aber um Schlittenhunde emotional und körperlich gesund geblieben, bedürfen sie besonderer Pflege.

Rassen von Schlittenhunden

Der günstigste Lebensraum für diese Hunde ist die Taiga oder andere Orte, an denen strenge Fröste beobachtet werden. Gleichzeitig kommen sie unter anderen Bedingungen auch im Süden Russlands gut zurecht.

Besonders beliebt sind zu diesem Zeitpunkt Nördliche Schlittenhunde. Diese Hunde werden oft als Zugkraft und zum Transport ausgenutzt. Es gibt ungefähr zwanzig Rassen von Schlittenhunden, aber die beliebtesten von ihnen sind die folgenden:

1. Sibirischer Husky. Neben diesen Hunden fühlt man sich wie ein Held der Geschichten von Jack London, ein Goldgräber, ein Pionier des Nordens - Elame Harnish, Spitzname "Time-does-not-wait".

Husky Schlittenhunde große rennfahrer und seit 7 tausend jahren haben sich nicht verändert. Frauen sind freundlich, sanft und liebevoll, während Männer im Gegenteil ernst sind. Arbeitshunde unterscheiden sich stark von Ausstellungshunden, sie haben einen erfahreneren Charakter und verlassen sich lieber nur auf ihre eigenen Stärken und nicht auf den Besitzer. Laufen Sie für einen Husky und reagieren Sie nicht auf die Tatsache, dass das Übliche passiert.

Auf dem Foto heisere Schlittenhunde

2. Alaskan Malamute. Nicht weniger interessante Rasse. Dies ist ein typischer schwerer LKW in den Schneeebenen. Diese einzigartigen Hunde haben keine Angst vor einer Temperatur von 70 Grad unter Null. Die Rasse wurde geschaffen, um produktiv im Geschirr zu arbeiten.

Diese starken Hunde lebten mit ihren Besitzern unter den widrigen Bedingungen des Nordens. Während der Jagd wurden mit Hunden schwer bewaffnete Schlitten auf Schnee und Eis transportiert. Alaskan Malamutes sehen Huskies sehr ähnlich, nur etwas größer.

Schlittenhund Alaskan Malamute

3. Norwegisches Sportmestizen. Die Rasse entstand durch die Kreuzung von deutschen Sportkurzhaaren und Skandinavischen Windhunden. Norwegische Mestizen nehmen häufig an Einzelrennen im Radsport teil.

Norwegisches Sportmestizen

4. Volkosob. Dies ist die neueste, einzigartige Schlittenhunderasse, die aus der Kreuzung eines Wolfes mit einem Deutschen Schäferhund hervorgegangen ist. Ihr Kiefer ist viel stärker als der von Hunden, und ein solcher Leibwächter kann die Übertreter bemerken oder Drogen 20-mal schneller riechen. Solche Hunde sind sehr vertrauensvoll und treu. Der Geruch eines Wolfshundes ist viel klarer als der eines einfachen Hundes. Innerhalb weniger Minuten kann er einen Gegenstand nach Geruch finden.

Auf dem Foto ist der Hund ein Wolfshund

5. Samojede oder Samojede wie. Übersetzt von maltesischen "Eigentümern ihres Landes". Erschien bei einem weißen Polarwolf. In Amerika nennt man sie "Hunde für gute Laune". Sie sind sehr gutmütig, sinnlich, liebevoll. Samojeden sind stark und sehr winterhart.

Auf dem Foto reiten Samoyed Huskies

6. Chukchi Schlittenhund. Diese einheimische Rasse wurde vor einigen Jahren von der Russischen Kynologischen Föderation anerkannt. Die Bewohner von Tschukotka benutzten diese großen Hunde, um schwere Lasten zu transportieren.

Hunde sind perfekt an das raue Klima angepasst, das Fell grenzt an, ist aber lang und warm. Mit der richtigen Erziehung zeigen alle Teams bereits im Alter von sechs Monaten eine bemerkenswerte Leistung.

Chukotka Schlittenhund

Schlittenhund kaufen es ist nicht billig. Aber ist es schade, Geld für einen Hund auszugeben, der garantiert Ihr wahrer Freund ist?

Schlittenhundetraining

Egal wie paradox das auch klingen mag, selbst von einem Yard Husky kann man einen Champion aufziehen. Die Hauptsache ist harte Arbeit. Reithunde brauchen ständiges Training, um sich fit zu halten.

Sie können bis zu 150 km pro Tag zurücklegen, aber dafür müssen Sie hart arbeiten. Um fit zu bleiben, müssen Hunde ab 10 km pro Tag mit dem Besitzer laufen. Verschiedene Rassen haben ihre eigenen Eigenschaften und deshalb beginnt jeder Hund auf unterschiedliche Weise mit dem Training.

Zuerst müssen Sie eine Tasche mitnehmen, in der Sie Futter und Schuhe für einen Hund, eine Leine, ein Erste-Hilfe-Set, eine Schüssel und Sandwiches aufbewahren. Und halten Sie Ihren Kurs im Wald, um die richtigen Befehle für das Haustier zu bilden: rechts, links, vorwärts, stehend.

Canicross wird der zweite Schritt in der Einführung des Rodelns sein. Die Grundlagen der Schlittenhunde dieser Rassen sollten bereits in jungen Jahren eingeführt werden. Die Ausbildung beginnt zwischen 4 und 5 Monaten.

Die beste Vorbereitung für Ihr Baby ist das Tragen einer kurzen Hose Geschirr für Schlittenhundean dem das spielzeug hängt. Infolgedessen wird der Welpe nicht nur das Spiel genießen, sondern auch trainieren.

Erstens, trainieren Sie in der Wohnung oder im Haus, in ein paar Wochen können Sie mit dem Baby ausgehen. Die Ausbildung älterer Hunde erfolgt durch Kopieren.

Canicross mit Schlittenhunden

Eine wichtige Rolle spielt der Fahrer selbst oder der Athlet, der die Herde kontrolliert. Er muss die Ränge seiner Hunde kennen. Zum Beispiel wollen niedrigrangige Hunde nicht die Ziellinie von hochrangigen Hunden überschreiten und sie bei Wettbewerben nicht wirklich überholen. Daher führen hochrangige Hunde den Rest.

Ein guter Schlittenhund sollte an seinen Handlungen nicht zweifeln. Alle erlernten Fähigkeiten müssen automatisch sein. Dazu müssen Sie schrittweise vorgehen. Der Trainingsalgorithmus sollte aus folgenden Elementen bestehen:

  • Eine Situation bilden, in der der Hund die richtige Entscheidung treffen muss:
  • kontrollieren, dass er die Aktionen korrekt ausführt.
  • ermutige das Haustier.
  • Wiederholen Sie die Befehle so oft wie nötig, damit sich der Hund an seine Fähigkeiten erinnert und diese ausbildet.

Was kann ein Schlittenhund?

Schlittenhunde können Folgendes tun:

  • inspirieren ihre Besitzer zu großartigen Dingen in jeder Situation.
  • Tragen Sie schwere Lasten im Norden, wo es nur Schnee und keine Straßen gibt.
  • Menschen auf Schlitten transportieren. Schlitten für Schlittenhunde - Dies sind spezielle Rennschlitten, bei denen Hunde angeschnallt werden.
  • Nimm am Langlauf teil.

Der Schlittenhund muss nicht erklären, dass es notwendig ist, vorwärts zu rennen, er hat es in den Genen. Aber Hunde anderer Rassen müssen darauf trainiert werden. Darüber hinaus gibt es eine solche Vielfalt Schlittenhundewettbewerbewie Fahrrad joring. Dies ist eine sehr nützliche Disziplin, die besondere erfordert Schlittenhundeausrüstung.

Auf dem Foto Schlitten für Schlittenhunde

Sein Wesen liegt in der Tatsache, dass sich eine Person auf einem Fahrrad bewegt und mit Hilfe von Geräten den Lauf des Hundes neben sich kontrolliert. Zu Beginn muss dem Hund Zeit zum Packen gegeben werden, dafür zählen sie von fünf bis eins.

Wenn sich eine Person bewegt, sollte sie nicht die Schlinge hochheben und den Hund koordinieren, da der Vierbeiner nur abgelenkt ist. In solchen Situationen, in denen der Besitzer feststellt, dass die Störung auftritt, bedeutet dies, dass das Haustier langsamer wird und den Besitzer nicht mehr spürt.

Messgeschirr für Schlittenhund

Der Zweck des Canyros und des Bike-Jörings ist es, die Strecke mit maximaler Geschwindigkeit zu befahren. Dafür muss man seinen Hund ständig fühlen und pflegen. Mit der Zeit verbindet ein solches Training die Person und den Hund und hilft später, eine gemeinsame Sprache mit dem Haustier zu finden. Im Allgemeinen ist dies ein hervorragendes Training nicht nur für das Haustier, sondern auch für den Besitzer. Wenn Sie abends so joggen, können Sie sich in ein paar Wochen in Form bringen.

Husky

Der blauäugige, gutaussehende Husky ist der beliebteste in dieser Gruppe. Siberian Husky-Schlittenhunde wurden vor tausend Jahren in Sibirien gezüchtet. Für das schnelle und robuste Tier mussten die Tschuktschen Hirsche jagen. Husky hat einen einzigartigen Stoffwechsel und kann lange ohne Nahrung auskommen. Sie sind für die körperliche Arbeit im Gurtzeug konzipiert. In den Händen eines kompetenten Jägers zeigen sich die Jagdfähigkeiten bei der Verfolgung eines großen Tieres.

Die verzweifelte Nachfrage nach einem „blauäugigen Husky“ führte dazu, dass sie sich in eine Bewohnerin von Megacities verwandelte und ihr die Züge einer Stadtbewohnerin einflößte. Echter einheimischer Husky ist heute eine Seltenheit.

Alaskan Malamute

Der Malamute-Schwerlastwagen ist der älteste und größte Vertreter von Entwurfsrassen. Die Eskimos nahmen ihn mit, um die schwersten Lasten zu transportieren. Im Gegensatz zu einem Husky ist ein Malamute-Tier nicht schnell, sondern sehr stark und robust. Nicht wählerisch beim Essen. Manchmal spielten die Malamuten die Rolle eines „Heizkissens“ und erwärmten den Besitzer und seine Kinder bei starkem Frost.

Als direkte Nachkommen des Nordwolfs bellen Husky und Malamute fast nicht, sie meckern und heulen lieber. Sie haben noch die Ausgrabungsfähigkeiten. In der natürlichen Umgebung können sie sich selbst ernähren und kleine Nagetiere unter der Dicke von Schnee und Eis herausziehen.

Husky und Malamutes wurden zu zentralen Figuren in Filmen über Schlittenhunde "Bolto", "Schneehunde", "Weiße Gefangenschaft". Im Zentrum von New York wurde ein historisches Denkmal eines heldenhaften Huskys (das zentrale Geschirr namens Bolto) aufgestellt, das Kindern mit Diphtherie während des stärksten Schneesturms Impfstoffe lieferte. Es geschah im Jahr 1925. Zusammen mit ihr arbeiteten die Malamutes im selben Geschirr.

Die besten Zwinger für Husky-Schlittenhunde und Alaskan Malamute gehören zu Russland und den USA. Heute sind diese Hunde auf dem Höhepunkt der Popularität und der durchschnittliche reinrassige Welpe kann in jeder russischen Stadt zwischen 10 und 20 Tausend Rubel gekauft werden. Der Preis für ein Elite-Haustier erreicht 50 Tausend Rubel. Das hängt von der Klasse, dem Äußeren und der Abstammungslinie ab.

Samojeden mögen

Samojede Laika - ein weißer Teddybär. Im Schnee, während eines Schneesturms und Schneesturms ist der Husky praktisch nicht sichtbar, nur die schwarze Nase gibt seine Anwesenheit preis. Es hat einen einzigartigen selbstreinigenden Mantel. Es erhielt seinen Namen dank der nomadischen Stämme der Samojeden.

Samojeden-Husky ist stark und winterhart. Anders als seine Husky- oder Malamute-Verwandten erledigt es die Arbeit eines Hirtenhirschs, kann die Wohnung einer Person bewachen und Walrosse und Bären jagen.

Kann als unabhängige Rasse und in einer Entwurfskopplung mit anderen Vertretern der Gruppe arbeiten. Die Kosten für einen elitären weißen Samojeden-Husky-Welpen in den besten Zwingern der Welt belaufen sich auf 100.000 Rubel. Die durchschnittliche Preisklasse variiert zwischen 25 und 50 Tausend Rubel. Sie können einen Welpen in den Kindergärten der Russischen Föderation kaufen.

Samoyed Husky spielte in der russischen Komödie "Polar Flight". Es ist genug zu sehen, wie die Schlittenhunde auf dem Foto aussehen, um im Namen des Menschen Respekt für ihre harte Arbeit zu haben.

Chukotka Schlittenhund

Lebende Legende von Tschukotka. Ein einheimischer Chukchi-Hund lebt an den Ufern des Arktischen Ozeans. Es hat eine phänomenale Eigenschaft, unter schwierigen Bedingungen zu überleben. Im Notfall kann er Atem und Herzschlag anhalten und mehrere Tage ohne Nahrung im Schnee liegen, während er gleichzeitig die Kraft für die weitere Arbeit behält.

Chukchi-Hunde haben eine sehr vertrauensvolle Beziehung zum Menschen. Es ist bewiesen, dass Männchen dieser Rasse einem Weibchen wie Wölfe bis zum Lebensende treu sind. Keine Welpenpreisstatistik verfügbar. Das einzige Kinderzimmer für Chukchi-Schlittenhunde befindet sich in Karelien.

Yakut mögen

Eine weitere einheimische Rasse, die in Jakutien durch die Zucht der größten und widerstandsfähigsten Haushunde gezüchtet wurde. Es sieht aus wie eine Kreuzung aus Husky, Samojede und Malamute, es hat blaue Augen. Neben harter Arbeit wird es für die Jagd eingesetzt, hat aber keine ausgeprägten Sicherheitsqualitäten. Derzeit gewinnt Popularität nicht nur in Russland, sondern auch in Europa. Der Welpenpreis ist aufgrund seiner Exklusivität nicht eindeutig festgelegt. Vor einigen Jahren erschienen in Jakutien und in anderen Städten der Russischen Föderation (Moskau, Brjansk, Nowosibirsk, Twer, Krasnodar) die ersten Kindergärten von Jakutischen Schlittenhunden.

Volkosob

Die experimentelle Rasse der fernöstlichen Regionen. Es kann als Geschirr verwendet werden. Stark, robust und dem Menschen ergeben. Der erste Hybridwelpe wurde von einer männlichen deutschen Schäferhundin und einer wilden Wölfin geboren. Der Wolfshund hat den Charakter eines Hirten, und der Wolf hat das Aussehen geerbt. Er hat einen starken Kiefer und einen 20-mal besseren Geruchssinn als die Vertreter der Hunde.

Heute haben diese einzigartigen Mestizen einen Sicherheitsdienst an den Staatsgrenzen und arbeiten bei Polizei und Armee. Zuchtgärten befinden sich in Russland und der Tschechischen Republik. Offizieller Verkauf von Welpen ist verboten. In allen Filmen, in denen die Teilnahme von Wölfen erforderlich ist, werden Wolfswege entfernt. Optisch von wilden Raubtieren zu unterscheiden kann nur ein hochqualifizierter Hundeführer.

Norwegisches Sportmestizen

Ein echter Sprinter. Die Rasse entstand durch die Kreuzung der größten Vertreter der Deutschen Kurzhaar und der Skandinavischen Windhunde. Um die Psyche auszugleichen, wurde ihr Zeigerblut zugesetzt. Infolgedessen erschien der Welt ein mächtiger, starker und nicht aggressiver Hund, der in der Lage war, eine Sportkugel oder einen Skifahrer zu strecken.

Norwegische Mestizen wurden speziell für die Teilnahme an Trapezwettbewerben gezüchtet, bei denen sie einzigartige Ergebnisse zeigen. Norwegische Mestizo-Zuchtstätten gehören zu Norwegen. In Russland wurde der Preis für einen Welpen nicht ermittelt.

Grönländischer Schlittenhund

Grönlandhunde sind alte Vertreter dieser Klasse. Ihre Überreste stammen aus 7.000 Jahren vor Christus. Eine Person wird als Anführer des Rudels wahrgenommen. Hören Sie nur einem Besitzer zu.

Sie können nicht nur Schlitten schleppen, sondern auch Pferdekarren, Karren und Skifahrer. In Russland sind Kindergärten für die Aufzucht von Welpen dieser Rasse nicht registriert. Ein Haustier zu kaufen ist unglaublich schwierig. Welpen, die schwach und ungeeignet für ein hartes Überleben sind, werden bei der Geburt zurückgewiesen, daher ist die Rasse nicht groß.

Chinook

Die seltenste Rasse, von der nur wenige gehört haben. Äußerlich sieht sie aus wie ein Mischling. In der Tat ist der Chinook sehr robust, er kann Schlitten nicht schlechter ziehen als jeder Nordschlittenhund. Er ist auch ein ausgezeichneter Wächter und Gefährte. Angesichts der Seltenheit der Rasse kann ein Chinook-Welpe 1.000 USD kosten. Ein Kinderzimmer oder einen Züchter zu finden, ist nur in Amerika möglich.

Für Leser

Im Jahr 2006 wurde im malerischen Waldgebiet in der Nähe der Moskauer Region ein spezieller Schlittenhundezwinger „Severny“ organisiert. Der Zweck seiner Gründung ist die Aufzucht und Vorbereitung von Tieren für die Teilnahme an internationalen und russischen Wettbewerben. Parallel dazu entwickelt sich der Tourismus im Kindergarten. Das Rodeln wird im Winter in klassischen Schlitten durchgeführt, und im Sommer werden die Tiere zu einem Quad zusammengeschnürt. Im Kindergarten "Severny" können Sie fünfzig Vertreter der Rassen kennenlernen, von den beliebtesten bis zu den seltensten einheimischen Mestizen.

Fazit

Alle Schlittenhunde haben eine gute Gesundheit, gute Moral, zeigen keine Aggression gegenüber Menschen. Kommen Sie gut mit ihrer eigenen Art aus. Freunde dich mit Kindern an. Sie erfordern viel körperlichen und geistigen Stress. Sie sind schwer zu trainieren. Bedingt geeignet als Wache oder Leibwächter (Ausnahme Hybrid Wolf und Hirte).

Ideal für Straßeninhalte. Sie vertragen Fröste gut. Volieren- oder Kettenbedingungen des Daseins sind für freiheitsliebende Tiere wie der Tod. Als Besitzer eignen sie sich nur für erfahrene Züchter mit starkem Charakter und Führungsqualitäten.

Chukotka Reiten Husky

der Autor Janivev Fr Fr 06, 2011 12:45 Uhr

Art des Hundes:
Über die Rasse:
Für die Bewohner des hohen Nordens sind Huskys nicht nur Transporttiere, sondern Teil der Kultur. Seit Jahrtausenden sind diese Hunde nah am Menschen und haben sich als treue Helfer einen Namen gemacht, auf die man sich in extremsten Situationen verlassen kann. Tschuktschenreitschlittenhunde transportierten Waren, halfen dabei, Wege für verlorene Reisende zu finden, bewachten Häuser und deren Besitzer vor Raubtieren. Und trotz der rasanten Entwicklung von Wissenschaft und Zivilisation nehmen Schlittenhunde immer noch einen starken Platz im Leben der Nordländer ein. Die modernste Technologie ist manchmal machtlos gegen die rauen klimatischen Bedingungen der Arktis. Aber wo Autos nicht vorbeifahren, wird es immer ein Team mit einer Packung Chukchi-Schlitten geben.

Bis heute sind Chukchi-Huskys das beste und manchmal das einzig mögliche Fahrzeug in diesen rauen Gegenden.Hinzu kommt, dass Schlittenhunde an vielen Polarexpeditionen teilgenommen und einen unschätzbaren Beitrag zur Entwicklung der Arktis geleistet haben. Es ist nicht verwunderlich, dass sie in Alaska geschätzt wurden, wo die Chukchi-Huskys dank amerikanischer Prospektoren gelandet sind. Übrigens, aufgrund dieser Hunde wurde die Rasse gezüchtet, die auf der ganzen Welt so beliebt und beliebt ist wie der Siberian Husky.

Leider gab es tragische Momente in der Geschichte dieser einzigartigen Rasse. Chukchi-Huskys wären fast vom Erdboden verschwunden, als die Sowjetregierung den "Reliquien der Vergangenheit" den Krieg erklärte. Den Nordländern wurden moderne Fahrzeuge als Fahrzeuge angeboten, während ganze Bestände an Chukchi-Huskies gnadenlos vernichtet wurden. Die Rasse wurde dank erheblicher Anstrengungen russischer Wissenschaftler restauriert.

Wenn wir über das Aussehen sprechen, dann ist der Chukchi-Reitschlittenhund ein mittelgroßer Hund mit gestrecktem Format, starkem Körperbau, einem dichten Skelett und gut entwickelten Muskeln. Die Widerristhöhe des Chukchi-Reitschlittens beträgt bei Männern 52-58 cm und bei Frauen 49-55 cm, Gewicht 25-30 kg bzw. 20-25 kg. Das Aussehen des Chukchi-Huskys ist vollständig auf seine Funktionsweise zurückzuführen, so dass sich diese Hunde durch ein etwas raues Äußeres auszeichnen.

Der Kopf der Chukchi-Reitschlittenhunde ist kräftig, keilförmig, mit ausgeprägten Wangenknochen und einem merklichen Übergang von der Stirn zur Schnauze. Diese Hunde zeichnen sich durch schräg stehende Augen aus, normalerweise braun oder gelb. Die Ohren des Chukchi-Schlittens sind aufrecht, klein, niedrig angesetzt und haben stumpfe Enden. Das Fell dieser Hunde ist gerade, mittellang, fühlt sich rau an und hat eine dichte und weiche Unterwolle. Der Standard des Chukchi-Huskys erlaubt fast alle Farben, außer Schwarz und Tiger. Am häufigsten sind hellbraune, hellgraue, weißfleckige und braune Hunde.

Es ist anzumerken, dass die Chukchi-Reitsportler, wie auch die übrigen Huskies, äußerst unabhängig sind. Sie zeichnen sich nicht durch gewaltsame Manifestationen von Liebe und Zärtlichkeit aus, selbst in Bezug auf ihren Meister, jedoch ist Aggression gegenüber Menschen für sie nicht charakteristisch. Es ist wichtig zu verstehen, dass Chukchi-Reitschlittenhunde in erster Linie Arbeitshunde sind, für die es keine größere Freude gibt, als Menschen zu nützen, daher ist die beste Belohnung für sie die anstrengende Arbeit.

Sehen Sie sich das Video an: Alaskan Malamute: Informationen zur Rasse (Juli 2020).

Pin
Send
Share
Send